transportpress.de
Arndt Redaktionsbüro
Redaktionsbüro für Logistik und Verkehr
Leer
Aus dem Foto-Archiv:

Zufallsbild
Köhlbrand, Hamburg

Aus dem Artikelarchiv:

Bundesverkehrsministerium übt Kritik am Feldversuch Niedersachsens mit Gigalinern

Die niederländische Spedition Bolk Transporte nimmt an dem Großversuch für 60-t-Lkws in den Niederlanden teil

Publiziert von: www.fm-online.de

»» weiter lesen

Bundesverkehrsministerium übt Kritik am Feldversuch Niedersachsens mit Gigalinern

01.09.2006 / Eckhard-Herbert Arndt / publiziert von: www.fm-online.de

Die niederländische Spedition Bolk Transporte nimmt an dem Großversuch für 60-t-Lkws in den Niederlanden teil
Foto: Die niederländische Spedition Bolk Transporte nimmt an dem Großversuch für 60-t-Lkws in den Niederlanden teil

Starke Lobby für superlange Lkws

Lkw-Kombinationen mit einer Gesamtlänge von bis zu 25,25 m sind in Schweden und Finnland bereits im Einsatz. In den Niederlanden läuft (siehe FM 5/2005, Seite 52) ein Großversuch mit den Super-Brummis. Es wird eine positive Entscheidung nach Beendigung des Versuchs am 1. November erwartet. Auch in Deutschland gibt es eine Entwicklung in Richtung 25-m-Lkw. Niedersachsen nahm Mitte Juli einen auf ein Jahr befristeten und dieses Bundesland begrenzten Feldversuch auf. Der Verband der Automobilindustrie (VDA) will die bevorstehende IAA Nutzfahrzeuge in Hannover dazu nutzen, um zu einer offenen, vorurteilsfreien Diskussion über den volkswirtschaftlichen Nutzen jener Lkws einzuladen, für die der Verband die Bezeichnung ‚Eurokombi‘ ersonnen hat.

Artikel erschienen im FM DAS LOGITIK-MAGAZIN Ausgabe: 09/2006

 

©2007 Redaktionsbüro Arndt / Technische Umsetzung und Design Jürgen Hoops